Spenden

Hilfe vor Ort: RP 16.12.2020

Zudem kann weiter auf das Konto von Anrath 1tausend e.V.
unter dem Stichwort „Vandalismus“ gespendet werden.
Wir leiten die zusätzlichen Spenden 1:1 an das Opfer weiter

Das Spendenkonto lautet:

DE68 3106 0517 4214 5810 14  

Volksbank Mönchengladbach eG

BIC: GENODED1MRB

Rekordzeit – Hilfe für das Vandalismus-Opfer in Anrath in weniger als einer Woche umgesetzt!

„Hilfe vor Ort“ – dafür ist der gemeinnützige Verein Anrath 1tausend seit über 10 Jahren bekannt. Das wissen die Menschen in Willich und so wurden wir direkt nach dem Bekanntwerden des Falles in den sozialen Netzwerken und persönlich angesprochen, ob wir helfen können.

Die Teamarbeit ging nun zügig Hand in Hand: Tim Korylec nahm sofort zum Betroffenen Kontakt auf und bereitete zusammen mit Timo Krempe alles für eine schnelle Entscheidung des Vergabeausschusses vor.

„Mit einem nennenswerten Betrag werden wir einen großen Teil des benötigten Geldes für die Anschaffung eines neuen Gebrauchtwagens zur Verfügung stellen.

In diesem besonderen Jahr war Anrath 1tausend in vielen Projekten und Einzelfallhilfen in ganz Willich unterwegs. „Wir würden uns freuen, wenn sich in der Zukunft noch viele Willicher aus allen Stadtteilen für eine Mitgliedschaft bei Anrath 1tausend e.V. entscheiden. Mit nur 1€ im Monat können wir so viel erreichen – wenn wir viele sind!“ sagt Tim Korylec, er ist 2. Vorsitzender und u.a. für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.